Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 4766
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mo 14. Jan 2019, 20:59

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2019, 20:57)

möglich, dass dies eine Schutzbehauptung der kriminellen ist. jener, die ihn entführt haben.

Er hat es doch zugegeben :s Wurde sogar auf seinem Handy festgehalten. So ist man ja auf ihn gekommen. Was wohl der Verfassungsschutz da machen würde :?
Zuletzt geändert von Audi am Mo 14. Jan 2019, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 34272
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 14. Jan 2019, 20:59

Audi hat geschrieben:(14 Jan 2019, 20:57)

LOL
Die Ukraine verbietet
die Wahlen für Ukrainer nicht Russland

und ja, fällt gar nicht auf wenn Russland die Botschafter festnimmt und die Zettel klaut :D

Und was der ICC erzählt ist Nebensache wenn es um Stimmen Millionen Ukrainer geht.

Wahlzettel können in Russland nicht sicher transportiert werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

* derzeit wg. handverletzung im schreiben eingeschränkt. die texte fallen daher kürzer aus.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 34272
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 14. Jan 2019, 21:00

Audi hat geschrieben:(14 Jan 2019, 20:59)

Er hat es doch zugegeben :s Wurde sogar auf seinem Handy festgehalten. So ist man ja auf ihn gekommen. Was wohl der Verfassungsschutz da machen würde :?

wäre mir neu. glaube, er hat sich mal über folter beschwert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

* derzeit wg. handverletzung im schreiben eingeschränkt. die texte fallen daher kürzer aus.
Audi
Beiträge: 4766
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mo 14. Jan 2019, 21:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2019, 20:59)

Wahlzettel können in Russland nicht sicher transportiert werden.

Ja, sonst kommt der FSB und verhaftet ukrainische Botschafter und malt einfach neue :p Wäre es nicht im Propagandakrieg von Vorteil? Der User Echt hat das Motiv benannt
Audi
Beiträge: 4766
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mo 14. Jan 2019, 21:01

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:00)

wäre mir neu. glaube, er hat sich mal über folter beschwert.

Dann sollte man weniger mit Sprengstoff hantieren
Audi
Beiträge: 4766
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mo 14. Jan 2019, 21:02

schokoschendrezki hat geschrieben:(14 Jan 2019, 20:52)

Nein, das werden sie nicht, Die Befürchtung ist, dass die Konflikte um Krim und Ostukraine sowohl von Kiew wie auch von Moskau fortgeführt werden nicht zuletzt, um von den hauseigenen Problemen abzulenken. Auf beiden Seiten. Ich wüsste speziell absolut nicht, wie die ukrainische Regierung sich dem Brain Drain entgegenstellen will. Abschottung wäre genau das, was einem glaubhaften EU- und Westintegrationskurs entgegensteht, Und eine auch nur mittelfristige EU-Perspektive ist für die Ukraine nicht zu erkennen. Und die Leute müssen aber irgendwie ihre Familien ernähren. Die Wirtschafts-Investoren wollen Rendite und Sicherheit. Und natürlich Zollfreiheit und Profitage von EU-Infrastrukturentwicklungsgeldern. Man kann sich kaum vorstellen, in welch gut gemachte Betten sich Unternehmen wie Bosch oder Mercedes in EU-Osteuropa legen können. Weil seit Mastricht der Fokus in EU auf Wettbewerb um Investitionen liegt. Da kann die Ukraine niemals mithalten. Nur mit dem Exportgut Mensch. Das ihnen aber selbst als Perspektive verlorengeht. Klingt pessimistiisch, Ist es auch.

Und wenn es nicht Menschen sind, die die Ukraine verliert, dann sind es Bäume. Ständig gehen halblegale und illegale Edelholzlieferungen über Ungarn und Rumänien in die EU. Für viele demokratisch gesinnte Ukrainer ist die EU eine Hoffnung und eine Perspektive. Politisch gesehen liegen sie damit richtig. Aber die ökonomisch' determinierte Realtität ist eben noch mal eine andere Nummer. Da müssen Illusionen auf den Boden der Realität gebracht werden.

So ist es

Ostukraine-Konflikt
-
Kurz sieht auch Kiew in Pflicht

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/os ... t-100.html

Welche Punkte hat Kiew von MINSK erfüllt? Wenigstens 1 oder 2 Punkte?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 34272
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 14. Jan 2019, 21:03

Audi hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:00)

Ja, sonst kommt der FSB und verhaftet ukrainische Botschafter und malt einfach neue :p Wäre es nicht im Propagandakrieg von Vorteil? Der User Echt hat das Motiv benannt

man kann in Russland keine transparenten wahlen durchführen, ganz einfach.
wahrscheinlich würde man auch keine neutralen beobachter zulassen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

* derzeit wg. handverletzung im schreiben eingeschränkt. die texte fallen daher kürzer aus.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 34272
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 14. Jan 2019, 21:03

Audi hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:01)

Dann sollte man weniger mit Sprengstoff hantieren

man sollte keine leute entführen, um sie zu foltern.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

* derzeit wg. handverletzung im schreiben eingeschränkt. die texte fallen daher kürzer aus.
Echt
Beiträge: 354
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Echt » Mo 14. Jan 2019, 21:04

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2019, 20:56)

akk ist parteichefin und leitet die post-Merkel-Ära ein.

wenn Timoschenko gewählt werden sollte, dann doch deswegen, weil man sich einen effektiveren stopp der russ.-föderalen Aggressionen erhofft.


Mir ist egal wen die Ukrainer wählen. Das ist deren Problem. Die Ukraine ist unwichtig. Niemand interessiert sich für sie. Weder der Rest Europas noch die Amis.
Audi
Beiträge: 4766
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mo 14. Jan 2019, 21:05

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:03)

man kann in Russland keine transparenten wahlen durchführen, ganz einfach.
wahrscheinlich würde man auch keine neutralen beobachter zulassen.

Bei den letzten Wahlen waren doch alle eingeladen worden?

Kiew hat schon Russen verboten an russischen Wahlen teilzunehmen

Kiew verbietet jetzt den Ukrainern in den ukrainischen Einrichtungen zu wählen. Das zieht sich wie ein Faden und hat mit Demokratie nix zu tun. In der Hinsicht ist man schlimmer als Russland. Mir ist nicht bekannt, dass Russland Ausländern das Wählen verbietet :|
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 34272
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 14. Jan 2019, 21:05

Echt hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:04)

Mir ist egal wen die Ukrainer wählen. Das ist deren Problem. Die Ukraine ist unwichtig. Niemand interessiert sich für sie. Weder der Rest Europas noch die Amis.

...dieser eindruck täuscht aber sehr. in diesem Konflikt geht es schlichtweg um die europäische Friedensordnung.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

* derzeit wg. handverletzung im schreiben eingeschränkt. die texte fallen daher kürzer aus.
Audi
Beiträge: 4766
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mo 14. Jan 2019, 21:06

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:03)

man sollte keine leute entführen, um sie zu foltern.

Ja erzähl es den Demokraten in Kiew.
Das fordert Amnasty auch … Verstehen tut es dort keiner
Audi
Beiträge: 4766
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mo 14. Jan 2019, 21:07

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:05)

...dieser eindruck täuscht aber sehr. in diesem Konflikt geht es schlichtweg um die europäische Friedensordnung.

Mit einer rechten Diktatur in Kiew :D Erinnert mich an die UCK in Kosovo oder den Saudis :D Ja der eine nennt es bekloppt der andere Friedensordnung
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 12082
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 14. Jan 2019, 21:07

imp hat geschrieben:(14 Jan 2019, 20:53)

Das ist nicht ohne Zustimmung der Ukraine gestehen. Dem ukrainischen Staat ist es lieber, dass ukrainische Menschen in Polen die Berufe ausfüllen, die Polen lieber nicht wollten (weil sie lieber im Ausland arbeiten) als dass sie zuhause bleiben und möglicherweise nicht nur weniger verdienen, sondern sogar nicht gebraucht werden. In einzelnen gehobenen Bereichen mag das ein Abzug vom Wirtschaftspotential der Ukraine sein. In den meisten Fällen rechnet sich die ukrainische Politik wohl einen Vorteil für das Land aus.

Ja. Es gab schon mehrere Revolutionsschübe in der Ukraine. Immer sah sich ein Establishment in seiner Position bedroht. Ich seh's wahrscheinlich zu einfach. Aber an sich könnte doch die Ukraine, wenn sie völlig pragmatisch handelt, zu einem Drehkreuz zwischen Ost, West, Nord, Süd werden. Es handelt sich, anders als im Falle Georgiens, um einen strategisch bedeutsamen ziemlich großen Staat. Wenn man dieses kulturell und ideologisch aufgeladene Anti-Russentum und Pro-Westlertum zugunsten eines klugen Pragmatismus hinter sich ließe ... Stichpunkt Seidenstraße. Weder die EU noch die USA noch China werden aus Philantropismus oder irgendeiner "Kultur" heraus die Ukraine unterstützen. Vielleicht glauben das noch immer zu viele Ukrainer. Immer sind es nur strategische oder taktische Allianzen. Aber die Ukraine hat - schon rein geographisch - das Potenzial, in diesem Spiel als eigenständiger Spieler mitzubieten.
Zuletzt geändert von schokoschendrezki am Mo 14. Jan 2019, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Audi
Beiträge: 4766
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mo 14. Jan 2019, 21:11

schokoschendrezki hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:07)

Ja. Es gab schon mehrere Revolutionsschübe in der Ukraine. Immer sah sich ein Establishment in seiner Position bedroht. Ich seh's wahrscheinlich zu einfach. Aber an sich könnte doch die Ukraine, wenn sie völlig pragmatisch handelt, zu einem Drehkreuz zwischen Ost, West, Nord, Süd werden. Es handelt sich, anders als im Falle Georgiens, um einen strategisch bedeutsamen ziemlich großen Staat. Wenn man dieses kulturell und ideologisch aufgeladene Anti-Russentum und Pro-Westlertum zugunsten eines klugen Pragmatismus hinter sich ließe ...

Da wird alles getan um Ukraine Anti russich zu machen. Da schaut man auch über die ganzen Menschenrechte Hinweg. Nazitum wird verherrlicht und in der EU juckt es einfach niemand. Journalisten werden ermordet, wenn man bedenkt was es für ein Aufschrei bei russland gibt und wie man da mit Kiew umgeht. Da fehlen einem die Worte
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 34272
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 14. Jan 2019, 21:12

Audi hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:05)

Bei den letzten Wahlen waren doch alle eingeladen worden?

Kiew hat schon Russen verboten an russischen Wahlen teilzunehmen

Kiew verbietet jetzt den Ukrainern in den ukrainischen Einrichtungen zu wählen. Das zieht sich wie ein Faden und hat mit Demokratie nix zu tun. In der Hinsicht ist man schlimmer als Russland. Mir ist nicht bekannt, dass Russland Ausländern das Wählen verbietet :|

In Russland selbst glaubt fast niemand an wahlen. ;)

In vier Wochen wählen die Russen ein neues Parlament, an eine faire Abstimmung glaubt nicht einmal die Hälfte von ihnen. Ein Teil wäre zu einem Wahlbetrug bereit.
https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ug-umfrage
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

* derzeit wg. handverletzung im schreiben eingeschränkt. die texte fallen daher kürzer aus.
Audi
Beiträge: 4766
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mo 14. Jan 2019, 21:15

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:12)

In Russland selbst glaubt fast niemand an wahlen. ;)

https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ug-umfrage

Und russische Wahlen sind der Grund wieso Millionen Ukrainer nicht in der ukrainischen Botschaft wählen dürfen? :?:
Wie war das noch mal mit demokratie und wahlgesetz :s

So weit ich weiß dürfen türkische Bürger in Deutschland auch wählen obwohl die Türkei mehr als fragwürdig ist in sachen Meinungsfreiheit und wahlen
Zuletzt geändert von Audi am Mo 14. Jan 2019, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Echt
Beiträge: 354
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Echt » Mo 14. Jan 2019, 21:16

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:05)

...dieser eindruck täuscht aber sehr. in diesem Konflikt geht es schlichtweg um die europäische Friedensordnung.


Übertreib mal nicht. Russland hat Fakten geschaffen und ohne diplomatische Verhandlungen geht es für die EU in der Urkaine um gar nichts. Oder willst du, dass Russland wieder angegriffen wird? Dann zische ich aber nach Kanada ab.
Audi
Beiträge: 4766
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mo 14. Jan 2019, 21:17

Echt hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:16)

Übertreib mal nicht. Russland hat Fakten geschaffen und ohne diplomatische Verhandlungen geht es für die EU in der Urkaine um gar nichts. Oder willst du, dass Russland wieder angegriffen wird? Dann zische ich aber nach Kanada ab.

Dark nimmt persönlich die Waffe in die Hand und geht an die Front. Vorher nach syrien um seite an seite mit den Jihadisten gegen Iran zu kämpfen ;)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 34272
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 14. Jan 2019, 21:22

Audi hat geschrieben:(14 Jan 2019, 21:15)

Und russische Wahlen sind der Grund wieso Millionen Ukrainer nicht in der ukrainischen Botschaft wählen dürfen? :?:
Wie war das noch mal mit demokratie und wahlgesetz :s

So weit ich weiß dürfen türkische Bürger in Deutschland auch wählen obwohl die Türkei mehr als fragwürdig ist in sachen Meinungsfreiheit und wahlen

diese Botschaft liegt in Russland.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

* derzeit wg. handverletzung im schreiben eingeschränkt. die texte fallen daher kürzer aus.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste