Wahlen in Luxemburg

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 15:57

Der erste Trend ist aber schon erkennbar.

CSV und LSAP verlieren massiv. Die Liberalen scheinen die grossen Gewinner zu werden.
Es gibt also noch Hoffnung für Luxemburg.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 18:03

Wir haben 4 Wahlbezirke, der Wahlbezirk Osten, der kleinste ist fast fertig mit zählen

7Sitze sind zu vergeben

CSV 3 (-1)
DP 2 (+1)
LSAP 1 (0)
Grüne 1 (0)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44021
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon frems » So 20. Okt 2013, 18:04

garfield336 » So 20. Okt 2013, 16:57 hat geschrieben:Der erste Trend ist aber schon erkennbar.

CSV und LSAP verlieren massiv. Die Liberalen scheinen die grossen Gewinner zu werden.
Es gibt also noch Hoffnung für Luxemburg.

Wie ticken Eure Liberalen denn so? In Österreich gibt es mit den "NEOS" ja eine recht interessante neue Partei, die nicht so viel gemein hat mit dem, was anderswo unter "liberal" verstanden wird.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 18:09

frems » So 20. Okt 2013, 18:04 hat geschrieben:Wie ticken Eure Liberalen denn so? In Österreich gibt es mit den "NEOS" ja eine recht interessante neue Partei, die nicht so viel gemein hat mit dem, was anderswo unter "liberal" verstanden wird.


Unsere Liberale haben typisch liberale Themen. Aber im Gegensatz zur FDP in Deutschland haben sie in Luxemburg die Bürgerrechte nicht vergessen.
Hauptthemen mit denen sie Wahlkampf gemacht haben erinnerten aber an "linke" Forderungen.
Adoptations Rechte für Homosexuelle, Trennung von Kirche und Staat, Abschaffung eines Religionsunterricht. und Gesamttagsschule.
Teamchef
Beiträge: 1455
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 11:08
Benutzertitel: б6

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon Teamchef » So 20. Okt 2013, 18:11

Auf der Welt interessieren sich nur die Portugiesen für die Wahlen in Luxemburg. :x
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1814
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon Progressiver » So 20. Okt 2013, 18:21

frems » So 20. Okt 2013, 19:04 hat geschrieben:Wie ticken Eure Liberalen denn so? In Österreich gibt es mit den "NEOS" ja eine recht interessante neue Partei, die nicht so viel gemein hat mit dem, was anderswo unter "liberal" verstanden wird.


Jaja, die NEOS. Die linksliberale Wochenzeitung DER FREITAG hat sie schon zerrissen.

Siehe hier:

http://www.freitag.de/autoren/der-freit ... me-in-pink
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1814
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon Progressiver » So 20. Okt 2013, 18:26

garfield336 » So 20. Okt 2013, 19:09 hat geschrieben:
Unsere Liberale haben typisch liberale Themen. Aber im Gegensatz zur FDP in Deutschland haben sie in Luxemburg die Bürgerrechte nicht vergessen.
Hauptthemen mit denen sie Wahlkampf gemacht haben erinnerten aber an "linke" Forderungen.
Adoptations Rechte für Homosexuelle, Trennung von Kirche und Staat, Abschaffung eines Religionsunterricht. und Gesamttagsschule.


Also kann man sie quasi mit der deutschen FDP vergleichen, die 1971 die sogenannte "Freiburger Thesen" aufgestellt hatte?

Zum Vergleich hier der Wikipedia-Artikel über das damalige sozial-liberale Programm:

http://de.wikipedia.org/wiki/Freiburger_Thesen
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 18:27

garfield336 » So 20. Okt 2013, 18:03 hat geschrieben:Wir haben 4 Wahlbezirke, der Wahlbezirk Osten, der kleinste ist fast fertig mit zählen

7Sitze sind zu vergeben

CSV 3 (-1)
DP 2 (+1)
LSAP 1 (0)
Grüne 1 (0)


Der Bezirk Norden ist auch bereits fast fertig.

9 Sitze zu vergeben
CSV 4
DP 2
LSAP 2 (+1)
Gring 1
ADR 0 (-1)

Schön die rechtspopulistische ADR kackt ab :thumbup:
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44021
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon frems » So 20. Okt 2013, 18:30

Progressiver » So 20. Okt 2013, 19:21 hat geschrieben:
Jaja, die NEOS. Die linksliberale Wochenzeitung DER FREITAG hat sie schon zerrissen.

Siehe hier:

http://www.freitag.de/autoren/der-freit ... me-in-pink

Eigentlich nur ein Autor eines unbedeutenden Blattes, der sich an einzelnen Personen festkrallt und inhaltlich nichts bietet. Aber um eine Beurteilung der österreichischen Partei ging es auch nicht, sondern nur um die Frage, wie die Liberalen da so drauf sind, eben weil die Unterschiede wie Tag und Nacht sein können. Manch einer hält ja selbst die rechte FPÖ noch für "liberal". Die NEOs waren da nur zur Veranschaulichung für die Frage. Es geht ja um Luxemburg.

garfield336 hat geschrieben:
Unsere Liberale haben typisch liberale Themen. Aber im Gegensatz zur FDP in Deutschland haben sie in Luxemburg die Bürgerrechte nicht vergessen.
Hauptthemen mit denen sie Wahlkampf gemacht haben erinnerten aber an "linke" Forderungen.
Adoptations Rechte für Homosexuelle, Trennung von Kirche und Staat, Abschaffung eines Religionsunterricht. und Gesamttagsschule.

Sind das denn insgesamt auch die Hauptthemen im Wahlkampf (aller Parteien) gewesen? Im Finanzsektor brodelt es doch auch immer wieder, oder? :?:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 18:36

frems » So 20. Okt 2013, 18:30 hat geschrieben:Eigentlich nur ein Autor eines unbedeutenden Blattes, der sich an einzelnen Personen festkrallt und inhaltlich nichts bietet. Aber um eine Beurteilung der österreichischen Partei ging es auch nicht, sondern nur um die Frage, wie die Liberalen da so drauf sind, eben weil die Unterschiede wie Tag und Nacht sein können. Manch einer hält ja selbst die rechte FPÖ noch für "liberal". Die NEOs waren da nur zur Veranschaulichung für die Frage. Es geht ja um Luxemburg.


Sind das denn insgesamt auch die Hauptthemen im Wahlkampf (aller Parteien) gewesen? Im Finanzsektor brodelt es doch auch immer wieder, oder? :?:


Das wichtigte Thema im Wahlkampf war die Reduzierung des Staatsdefizits. und einige Parteien forderten Kürzungen bei Beamten Gehälter.
Zu diesem Thema mus ich aber auch sagen, die Luxemburger Liberalen haben ihre Basis im Beamtentum. Ihre typische Klientel ist die bürgerliche Luxemburger der beim Staat arbeitet. Was villeicht komisch ist als liberale Partei ist, ist aber so. Sie können villeicht sogar zweitstärkste Partei werden. Es bleibt spannend.

Die Liberalen sind die Mittelschicht. Steuererhöhungen für die Mittelschicht werden die komplett ablehnen. Ich denke da bleiben sie standhaft.
Zuletzt geändert von garfield336 am So 20. Okt 2013, 18:39, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 19:18

Erste Landesweite Hochrechnung


CSV 33% 23Sitze (-3)
LSAP 19,3% 13Sitze
DP 19,2 13Sitze (+4)
Grüne 9,9% 6Sitze (-1)
ADR 6,7% 3Sitze (-1)
Linke 5% 2Sitze (+1)
Piraten 3,1% 0 Sitze
PID 1,8% 0 Sitze
KPL 1,7% 0 Sitze

Absolute Mehrheit 31Sitze.

Mögliche Koalitionen
CSV-DP 36Sitze
CSV-LSAP 36Sitze
LSAP-DP-Grüne 32Sitze-
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 19:21

Ich bin zufrieden.

LSAP DP Grüne Regierung ist möglich. Sogar mit Liberaler Führung.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 19:24

Soeben wird berichtet dass eventuel noch die LSAP einen Sitz verliert und die Grüne ein dazubekommt.

Dann wäre die DP die stärkste Partei in dieser 3er Koalition.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44021
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon frems » So 20. Okt 2013, 19:25

garfield336 » So 20. Okt 2013, 20:21 hat geschrieben:Ich bin zufrieden.

LSAP DP Grüne Regierung ist möglich. Sogar mit Liberaler Führung.

Ist das denn Ziel dieser Parteien?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 19:29

frems » So 20. Okt 2013, 19:25 hat geschrieben:Ist das denn Ziel dieser Parteien?


Es wurde darüber spekuliert vor den Wahlen. Die LSAP hatte vorher die Regierung mit der CSV verlassen, von daher ist eine erneute CSV-LSAP Koalition wohl unwahrscheinlich.

Es kommt also jetzt darauf an was die Liberalen machen, aber wenn sie die Möglichkeit haben zu führen werden sie wohl kaum Juniorpartner der CSV werden wollen. Die DP koalliert schon seit Jahren mit den Grünen in der Stadt Luxemburg.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 19:38

Ich gehe davon aus, dass Juncker abgewàhlt ist.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44021
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon frems » So 20. Okt 2013, 19:41

garfield336 » So 20. Okt 2013, 20:38 hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass Juncker abgewàhlt ist.

Vielleicht gibt es ja bald einen neuen Posten dann für ihn.

Ebenso aufgenommen werden könnte die Installierung eines hauptamtlichen Euro-Gruppen-Chefs, einer Art "Euro-Finanzminister".
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 28768.html

Wobei mich das schon überrascht. Viel kriegt man ja von luxemburgischen Politik in Deutschland nicht mit. Also vielleicht in grenznahen Gebieten, aber nicht hier im Norden. Aber ansonsten wirkte die Berichterstattung stets so, daß Juncker ausgesprochen beliebt sei.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27620
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon jack000 » So 20. Okt 2013, 19:42

Lomond » Mi 9. Okt 2013, 22:13 hat geschrieben:
Ich wähle im Großherzogtum Baden

Ist das auch wieder so ein neuer Staat, denn eine Einzelperson in Deutschland gegründet hat :?:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10238
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon garfield336 » So 20. Okt 2013, 19:43

frems » So 20. Okt 2013, 19:41 hat geschrieben:Vielleicht gibt es ja bald einen neuen Posten dann für ihn.

Ebenso aufgenommen werden könnte die Installierung eines hauptamtlichen Euro-Gruppen-Chefs, einer Art "Euro-Finanzminister".
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 28768.html

Wobei mich das schon überrascht. Viel kriegt man ja von luxemburgischen Politik in Deutschland nicht mit. Also vielleicht in grenznahen Gebieten, aber nicht hier im Norden. Aber ansonsten wirkte die Berichterstattung stets so, daß Juncker ausgesprochen beliebt sei.


Wenn er in Luxemburg abgewàhlt wird, sind wohl auch alle internationalen Spitzenämter nicht mehr möglich.

Wie soll er einen EU Posten bekommen, wenn selbst die Luxemburger Regierung gegen ihn stimmt?
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44021
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wahlen in Luxemburg 20Oktober 2013

Beitragvon frems » So 20. Okt 2013, 19:44

garfield336 » So 20. Okt 2013, 20:43 hat geschrieben:
Wenn er in Luxemburg abgewàhlt wird, sind wohl auch alle internationalen Spitzenämter nicht mehr möglich.

Wie soll er einen EU Posten bekommen, wenn selbst die Luxemburger Regierung gegen ihn stimmt?

Naja, Stoiber trauern nun auch nicht so viele Menschen nach. Und der treibt nun mit Oettinger, der sogar Kommissar wurde, sein Unwesen in Brüssel. :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste