der Feuervogel und der graue Wolf

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon zollagent » So 22. Jul 2018, 14:16

Audi hat geschrieben:(22 Jul 2018, 15:13)

Was stimmt mit dir nicht? Lies doch Mal was ich schrieb. Hier geht es nicht darum ob die Sowjets in Recht oder unrecht waren. Es geht darum das dort Islamisten ausgerüstet worden sind und vor allem hauptsächlich die Islamisten. Steht doch oben in der Quelle. Da helfen deine Nebelkerzen nicht. Die Taliban und Al kaida wäre nicht dort wo die jetzt sind, hätte man keine Milliarden und Waffen denen gegeben und Islamisten weltweit rekrutiert. In der Hinsicht hat Dieter vollkommen Recht. Da hilft es auch nicht sich an das letzte Strohhalm zu greifen Ala die Sowjets mimimi

Du behauptest einfach, daß "Islamisten vor dem sowjetischen Einmarsch ausgerüstet worden seien". Das ist schlichtweg schon temporär falsch. Ebenso waren damals eben das, was man heute "Islamisten" nennt, dort nicht verbreitet. Es waren Muslime, das ja, und es waren vor allem Stammeskrieger. Die Taliban entstanden erst NACH dem sowjetischen Abzug. Gegen die Sowjets haben die Mujaheddin gekämpft. Das waren Clankrieger, keine Islamisten. Deine Moskaulügen kommen immer noch nicht durch.
Zuletzt geändert von zollagent am So 22. Jul 2018, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 3781
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Audi » So 22. Jul 2018, 14:18

zollagent hat geschrieben:(22 Jul 2018, 15:16)

Du behauptest einfach, daß "Islamisten vor dem sowjetischen Einmarsch ausgerüstet worden seien". Das ist schlichtweg schon temporär falsch. Ebenso waren damals eben das, was man heute "Islamisten" nennt, dort nicht verbreitet. Es waren Muslime, das ja, und es waren vor allem Stammeskrieger. Deine Moskaulügen kommen immer noch nicht durch.

Alle lügen. Wikipedia lügt, Historiker lügen. ich habs verstanden :thumbup:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon zollagent » So 22. Jul 2018, 14:19

Audi hat geschrieben:(22 Jul 2018, 15:18)

Alle lügen. Wikipedia lügt, Historiker lügen. ich habs verstanden :thumbup:

Nein, du willst uns hier die russischen Propagandalügen unterschieben.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 3781
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Audi » So 22. Jul 2018, 14:46

zollagent hat geschrieben:(22 Jul 2018, 15:19)

Nein, du willst uns hier die russischen Propagandalügen unterschieben.
Böse Historiker. Und wikipedia ist auch KremlPropaganda

Die Lieferungen wurden vom pakistanischen Geheimdienst ISI nach Afghanistan geschleust, der sie ausschließlich an islamistisch ausgerichtete, sunnitische Parteien weitergab, die bereits vor dem sowjetischen Einmarsch als pakistanische Klienten aufgebaut worden waren

Alles gelogen
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon zollagent » So 22. Jul 2018, 20:51

Audi hat geschrieben:(22 Jul 2018, 15:46)

Böse Historiker. Und wikipedia ist auch KremlPropaganda

Die Lieferungen wurden vom pakistanischen Geheimdienst ISI nach Afghanistan geschleust, der sie ausschließlich an islamistisch ausgerichtete, sunnitische Parteien weitergab, die bereits vor dem sowjetischen Einmarsch als pakistanische Klienten aufgebaut worden waren

Alles gelogen

Natürlich kann man vieles aus dem Zusammenhang reißen. Die richtige Reihenfolge ist wohl eher

Sowjetunion unterstützte eine Marionettenregierung.
Gegen diese begehrten Clans auf.
Als diese Marionettenregierung zu verlieren drohte, ist die Sowjetunion einmarschiert.
Gegen diese Invasion wurden Volksstämme in Afghanistan unterstützt, von den politischen Gegnern der Sowjetunion.
Die Sowjetische Invasionsarmee wurde geschlagen.

Natürlich haben sich Teile der afghanischen Bevölkerung radikalisiert, nach den Gräueln, die die Sowjetarmee dort angerichtet hat. Das ist nicht schön und auch nicht wünschenswert, aber für diese Islamisierung hat die Sowjetunion schon selbst die Grundlagen gelegt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70900
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Alexyessin » So 22. Jul 2018, 21:36

Audi hat geschrieben:(22 Jul 2018, 11:50)

Ist doch kein Geheimnis das die USA zur Entstehung massiv beigetragen haben.


Eben nicht. Es ist und bleibt ein kleine VT die immer wieder gerne herausgezogen werden muss, wenn jemand undifferenziert das Wesen der Geheimdienste im kalten Krieg einseitig auf die negativ Seite der USA blenden muss.
Die Sowjetunion hat es - wohl eher Bresnews alterstarrsinn als militärisch-politisch geschuldet - in einen innerpaschtunischen Konflikt hineinziehen lassen.
Das Interessante war, das die neuen Kommunisten gar nicht die Rückendeckung Moskaus hatten, aber als die Mudschaheddin mehr und mehr auf Kabul rückten, haben sie sich auf die Seite der "Regierung" geschlagen. Aber da war das Kind schon in den Brunnen gefallen.
Und natürlich haben die westlichen Geheimdienste, allen voran die CIA das ausgenützt. Es war der kalte Krieg und jedes Gefecht außerhalb der europäischen Gefährdung das die SU direkt führen musste war eine kleine Gefahr weniger für Westeuropa. Das ein Abnützungskrieg gegen eine Guerilla auf feindlichem Gelände auch die Moral der Truppe untergräbt haben die USA ja am eigenen Leib erfahren - und war natürlich im Sinne der USA.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Custos

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Custos » Mi 5. Sep 2018, 21:48

Den Krieg haben die USA geführt, nur eben mittels Finanzierung jener welche die USA heute bekämpfen um diese wieder zu entwaffnen. Hat jemand vergessen das die Macht Finanzieller Mittel jener der Gewalt überlegen ist, jedoch jener welcher finanzielle Mittel einsetzt um Gewalt zu finanzieren begeht auch Gewalt um an finanzielle Mittel gelangen zu können und dies ist das Problem weltweit welches immer wieder zu Kriegen aber auch zu Gewalt führen wird bedauerlich ist nur das für diese welche der finanziellen Mittel wegen Gewalt begehen die gesamte Menschheit zur Ausrottung verdammt ist.

Geld regiert keineswegs die Welt, es ist die Machtlose Gewalt welche dies tut, im Gegensatz zu wirklicher Macht welche es versteht die Gewalten zu beherrschen ohne Gewalt zu üben und auch keiner finanziellen Mittel bedarf

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste