Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon relativ » Di 14. Aug 2018, 08:59

Wer sich erinnern kann, es gab schon mal ein bewaffneten Konflikt zwischen Nato Staaten. Griechenland vs Türkei auf Zypern.
Kein Nato Land hat sich dort eingemischt, als die Türkei dort aufmarschiert ist.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Audi
Beiträge: 3808
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Audi » Di 14. Aug 2018, 11:07

Laut Medien will Erdogan jetzt US Elektronik boykottieren. Statt Apple soll es Samsung sein

https://deutsch.rt.com/international/74 ... t-boykott/
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon relativ » Di 14. Aug 2018, 11:17

Audi hat geschrieben:(14 Aug 2018, 12:07)

Laut Medien will Erdogan jetzt US Elektronik boykottieren. Statt Apple soll es Samsung sein

https://deutsch.rt.com/international/74 ... t-boykott/

Wenn Erdogan glaubt er könne alleine einen Hnadelskrieg mit den USA gewinnen, ist er noch Größenwahnsinniger als ich es eh schon vermutet habe.
Jetzt da es auch in der Türkei um Existenzen geht, wird es spannend wie Erdogan darauf reagiert. Ein Hinweis ist ja schon der Einschnitt bei den sozialen Medien.
Geht es so weiter, wird er wohl bald auch zu den ersten gewaltätigen Maßnahmen greifen muessen um seine Macht zu erhalten. Dann ist der Schritt zum Diktator nicht mehr weit, dann wird sich auch zeigen ob seine Gesetzesänderungen, Abbau der Pressefreiheit ect.pp. ausreichend waren.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
rain353
Beiträge: 1041
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon rain353 » Mi 15. Aug 2018, 20:29

Werden die erhöhten Leitzinsen mehr Investoren locken und wird Deutschland mit der Verbesserung der Beziehungen (will Werkel, nicht ich), die Türkei stabilisieren...
Ich habe kein Interesse , dass wir jetzt nach den ganzen Rettungsaktionen und den Nazi-Vergleichen von Erdogan noch unterstützen sollten...
Man sollte eher die EU Beitrittsverhandlungen beenden, jegliche Unterstützung versagen und dann sehen die ja , was sie von ihren Nazi-Vergleichen und Beschimpfungen haben...
Allerdings kann ich Erdogan nicht mal übel nehmen, dass er Merkel nicht für voll nimmt, tue ich ebenso wenig...
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3727
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Europa2050 » Mi 15. Aug 2018, 21:08

rain353 hat geschrieben:(15 Aug 2018, 21:29)

Allerdings kann ich Erdogan nicht mal übel nehmen, dass er Merkel nicht für voll nimmt, tue ich ebenso wenig...


Das ist schon so manchem passiert ...

Den wenigsten ist es gut bekommen...
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8028
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon imp » Mi 15. Aug 2018, 22:47

Audi hat geschrieben:(14 Aug 2018, 12:07)

Laut Medien will Erdogan jetzt US Elektronik boykottieren. Statt Apple soll es Samsung sein

https://deutsch.rt.com/international/74 ... t-boykott/

Finde ich zielführend. Es wird jedoch schwierig sein, das in vollem Umfang durchzusetzen.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7644
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon MoOderSo » Mi 15. Aug 2018, 23:02

Sieht so aus als würden die Chinesen die Gunst der Stunde nutzen.
In the run-up to the release of the 100-day plan, the Ministry of Treasure and Finance announced a new credit line secured from China, valued at US$3.6 billion. This credit line is to be used to support the private sector, public institutions and banks – an important first step within the 100-day framework, which is likely to be replicated.
http://www.atimes.com/article/turkey-se ... -in-china/
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8028
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon imp » Mi 15. Aug 2018, 23:11

MoOderSo hat geschrieben:(16 Aug 2018, 00:02)

Sieht so aus als würden die Chinesen die Gunst der Stunde nutzen.

Quator will auch groß investieren.
Deutschland und EU stehen hilflos am Spielfeldrand und gucken zu, unfähig, unwürdig.

https://amp.welt.de/politik/ausland/art ... arden.html
Life is demanding without understanding.
rain353
Beiträge: 1041
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon rain353 » Do 16. Aug 2018, 03:57

Europa2050 hat geschrieben:(15 Aug 2018, 22:08)

Das ist schon so manchem passiert ...

Den wenigsten ist es gut bekommen...


Dass sie eine eiskalte Machtpolitikerin ist, brauchst du mir nicht sagen, aber sie ist gut in Verschleudern von Steuergelder... Darin ist sie wirklich sehr gut....
Niger hat sie auch schon Millarden gegeben für enen "Deal".
Audi
Beiträge: 3808
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Audi » Do 16. Aug 2018, 06:59

USA wollen harten Kurs gegen Ankara fortsetzen

Die USA wollen an ihrem harten Kurs gegen die Türkei trotz der Gegenmaßnahmen Ankaras festhalten. Vizepräsident Mike Pence erklärte, die Türkei sei gut beraten, US-Präsident Donald Trump und seine Entschlossenheit, US-Bürger nach Hause zu holen, nicht auszutesten.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... ar-BBLZxUS

Es bleibt spannend
sünnerklaas
Beiträge: 2075
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon sünnerklaas » Do 16. Aug 2018, 07:19

Audi hat geschrieben:(16 Aug 2018, 07:59)

USA wollen harten Kurs gegen Ankara fortsetzen

Die USA wollen an ihrem harten Kurs gegen die Türkei trotz der Gegenmaßnahmen Ankaras festhalten. Vizepräsident Mike Pence erklärte, die Türkei sei gut beraten, US-Präsident Donald Trump und seine Entschlossenheit, US-Bürger nach Hause zu holen, nicht auszutesten.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... ar-BBLZxUS

Es bleibt spannend


Das könnte man auch als Kriegsdrohung ansehen - oder aber als Warnung, Erdogan solle mal aufpassen, ob ihm persönlich nicht irgendwas zustöße. Blaupausen gibt es ja - zum Beispiel in der DomRep.
Trujillo war ähnlich größenwahnsinnig, wie Erdogan. Die Finger haben sich die USA da seinerzeit nicht direkt selber schmutzig gemacht. Man hat für die Beseitigung des einstigen "Freundes" einfach nur die Waffen geliefert.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8028
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon imp » Do 16. Aug 2018, 07:43

sünnerklaas hat geschrieben:(16 Aug 2018, 08:19)

Das könnte man auch als Kriegsdrohung ansehen - oder aber als Warnung, Erdogan solle mal aufpassen, ob ihm persönlich nicht irgendwas zustöße. Blaupausen gibt es ja - zum Beispiel in der DomRep.

Sowas geht doch alle Nase lang schief. Castro haben sie nicht gekriegt, häufig haben solche Mordanschläge im Land mehr Chaos gebracht als vorher. Dein Beispiel stürzte das Land in Instabilität und schließlich Bürgerkrieg.

Erdogan hat bereits den Putsch der Gülenisten überstanden, bei dem US-Beteiligung auch nicht ganz ausgeschlossen werden kann. Mit dem Katar-Geld hat die Türkei nun erstmal Zeit gewonnen, sich auf die neuen US-Maßnahmen einzustellen. Wie wir wissen, ist ein offener Angriff auf die NATO für Trump keine realistische Option.
Life is demanding without understanding.
KarlRanseier
Beiträge: 1815
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon KarlRanseier » Do 16. Aug 2018, 07:50

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2018, 08:43)

Sowas geht doch alle Nase lang schief. Castro haben sie nicht gekriegt, häufig haben solche Mordanschläge im Land mehr Chaos gebracht als vorher. Dein Beispiel stürzte das Land in Instabilität und schließlich Bürgerkrieg.

Erdogan hat bereits den Putsch der Gülenisten überstanden, bei dem US-Beteiligung auch nicht ganz ausgeschlossen werden kann. Mit dem Katar-Geld hat die Türkei nun erstmal Zeit gewonnen, sich auf die neuen US-Maßnahmen einzustellen. Wie wir wissen, ist ein offener Angriff auf die NATO für Trump keine realistische Option.



Das kann man aber nicht verallgemeinern. In Chile gelang es den USA 1973, die demokratische Regierung zu stürzen und bei der Installation eines faschistisches Regimes zu helfen, dem Zehntausende zum Opfer fielen.
Wir fordern VOLKSFAHRRÄDER!
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8028
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon imp » Do 16. Aug 2018, 07:52

KarlRanseier hat geschrieben:(16 Aug 2018, 08:50)

Das kann man aber nicht verallgemeinern. In Chile gelang es den USA 1973, die demokratische Regierung zu stürzen und bei der Installation eines faschistisches Regimes zu helfen, dem Zehntausende zum Opfer fielen.

Soll das ein Vorbild für ein Vorgehen in der Türkei sein? Du sprichst da aber was wichtiges an: Die AKP ist nicht die radikalste Partei im Land. Sollte die AKP einen starken Rückschlag erleiden, würden ihre Koalitionspartner oder Nachfolger das Gesicht der Türkei deutlich verändern. Sicher nicht im Sinne Trumps.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon zollagent » Do 16. Aug 2018, 08:23

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2018, 08:43)

Sowas geht doch alle Nase lang schief. Castro haben sie nicht gekriegt, häufig haben solche Mordanschläge im Land mehr Chaos gebracht als vorher. Dein Beispiel stürzte das Land in Instabilität und schließlich Bürgerkrieg.

Erdogan hat bereits den Putsch der Gülenisten überstanden, bei dem US-Beteiligung auch nicht ganz ausgeschlossen werden kann. Mit dem Katar-Geld hat die Türkei nun erstmal Zeit gewonnen, sich auf die neuen US-Maßnahmen einzustellen. Wie wir wissen, ist ein offener Angriff auf die NATO für Trump keine realistische Option.

Ob der sog. "Putsch" wirklich auf "Gülenisten" zurückzuführen ist, oder nicht doch so was wie ein Reichstagsbrandanschlag im Sinne Erdogans war, um seine Macht auszubauen, das halte ich für noch längst nicht geklärt. Und der übliche Seitenhieb "das haben die USA inszeniert", der durfte ja nicht fehlen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
sünnerklaas
Beiträge: 2075
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon sünnerklaas » Do 16. Aug 2018, 12:44

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2018, 08:43)

Sowas geht doch alle Nase lang schief. Castro haben sie nicht gekriegt, häufig haben solche Mordanschläge im Land mehr Chaos gebracht als vorher. Dein Beispiel stürzte das Land in Instabilität und schließlich Bürgerkrieg.

Für die USA war eine instabile DomRep gut - so lange das ganze nicht in Richtung UdSSR/Kuba abdriftete. Für die USA war Trujillo als Person zum Problem geworden - mit der Junta hatte man im großen und ganzen keine Probleme. Die hatte man durch die Ermordung Trujillos sogar ganz gut diszipliniert. Es gab eine sichtbar Rote Linie, die auf gar keinen Fall überschritten werden durfte. Die Botschaft der Kennedy/Johnson-Administration war, man würde schon jemanden finden, der auch da für die USA aufräumt, sollte noch einmal versucht werden, den Präsidenten eines pro-US-amerikanischen Staats in Lateinamerika umzulegen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8028
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon imp » Do 16. Aug 2018, 12:49

sünnerklaas hat geschrieben:(16 Aug 2018, 13:44)

Für die USA war eine instabile DomRep gut - so lange das ganze nicht in Richtung UdSSR/Kuba abdriftete. Für die USA war Trujillo als Person zum Problem geworden - mit der Junta hatte man im großen und ganzen keine Probleme.

So sehr, dass man nach drei Jahren nochmal einmarschieren musste. Insgesamt war es ein eher fehlgegangener Versuch in Weltordnung.
Life is demanding without understanding.
sünnerklaas
Beiträge: 2075
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon sünnerklaas » Do 16. Aug 2018, 13:07

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2018, 13:49)

So sehr, dass man nach drei Jahren nochmal einmarschieren musste. Insgesamt war es ein eher fehlgegangener Versuch in Weltordnung.


Man muss immer berücksichtigen: in der Trump-Administration befinden sich nicht die allerhellsten Leuchten am Firmament.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8028
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon imp » Do 16. Aug 2018, 13:25

sünnerklaas hat geschrieben:(16 Aug 2018, 14:07)

Man muss immer berücksichtigen: in der Trump-Administration befinden sich nicht die allerhellsten Leuchten am Firmament.

Da mag es einige Fälle von geben, aber letztlich erzählt man sich das von so vielen Regierungen in der Welt - und ihr Handeln ist doch halbwegs überschaubar.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2155
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Eiskalt » Do 16. Aug 2018, 14:49

Der Streit mit den USA kommt Erdogan doch gerade recht.
Die Wirtschaft hat schon seit 2011 Probleme die USA haben den Fall nur beschleunigt, jetzt kann Erdogan aber die Schuld auf die Amerikaner schieben
obwohl er derjenige ist der die Wirtschaft an die Wand gefahren hat!
Memento mori
-Römisches Sprichwort

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste